Hamburg

Haltestelle Landungsbrücken von Freitag an barrierefrei

Hambrug (dpa/lno) - Die U-Bahnstation Landungsbrücken der Linie U3 ist von Freitag an barrierefrei erreichbar. Zwei Aufzüge, Orientierungshilfen für Sehbehinderte sowie Bahnsteigerhöhungen und ein sogenannter Gapfiller - eine mit beweglichen Gummilamellen bestückte Metallschiene zur Verkleinerung der Lücke zwischen Bahnsteigkante und U-Bahn-Zug - seien installiert worden, teilte die Hochbahn als Betreiber der U-Bahnen am Donnerstag mit.

Die Arbeiten wurden nach weniger als einem Jahr Bauzeit rund einen Monat früher als geplant abgeschlossen. Damit seien 80 Haltestellen (87 Prozent) im Hamburger U-Bahn-Netz barrierefrei zugänglich. In den barrierefreien Ausbau der Landungsbrücken flossen rund 9 Millionen Euro, hinzu kamen 23 Millionen Euro für die grundlegende Sanierung der 1912 eröffneten Haltestelle. Sie wird täglich von rund 29 000 Fahrgästen genutzt.