Hamburg

Hamburger Feuerwehr hilft telefonisch bei Geburt

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburger Feuerwehr hat Donnerstagmittag telefonisch bei der Geburt eines kleinen Mädchens geholfen. Die Einsatzkräfte waren nach eigenen Angaben von einer schwangeren Frau aus dem Stadtteil Hohenfelde alarmiert worden, bei der die Wehen eingesetzt hatten. Die Frau sei nicht mehr in der Lage gewesen, mit dem Taxi in ein Krankenhaus zu fahren. Die Feuerwehr alarmierte daraufhin einen Rettungswagen.

Während des Telefonats habe sich herausgestellt, dass die Geburt bereits begonnen hatte. Der Feuerwehrmann in der Notrufzentrale habe die beginnende Geburt daraufhin telefonisch angeleitet. Die Sanitäter seien wenig später in der Wohnung eingetroffen und hätten Mutter und Kind übernommen. Nach der Geburt seien das gesunde Mädchen und seine Mutter mit Hilfe eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr aus dem vierten Stock des Wohnhauses in den Rettungswagen transportiert worden. Anschließend wurden beide in eine Geburtsklinik gebracht.