Hamburg

Hamburger Rechnungshof legt Jahresbericht vor

Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Rechnungshof legt heute seinen Bericht für das Haushaltsjahr 2017 vor. Präsident Stefan Schulz will erläutern, ob die Freie und Hansestadt Hamburg ihren Haushalt ordnungsgemäß und sparsam geführt hat. Der Rechnungshof prüft auch die landesunmittelbaren Anstalten, etwa die Stadtreinigung oder Stadtentwässerung sowie die Hochschulen. Der Rechnungshof ist unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen, sodass er sich auch offene Kritik am Wirtschafts- und Haushaltsgebaren des Senats erlauben kann. Im vergangenen Jahr hatte der Rechnungshof dem Jahres- und Konzernabschluss der Stadt aufgrund von Mängeln im Rechnungswesen nur einen eingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt.