Hamburg

Hamburger Reederei Sea Cloud lässt dritten Windjammer bauen

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburger Reederei Sea Cloud Cruises will im kommenden Jahr einen dritten Windjammer in Fahrt bringen. Heute stellt das Unternehmen in der Hansestadt die Pläne für das 138 Meter lange Dreimast-Vollschiff, den Stand der Arbeiten auf der Werft im spanischen Vigo und das künftige Reiseprogramm vor. Das erste Schiff war 1931 in Kiel gebaut worden, siebzig Jahre später wurde die «Sea Cloud II» in Dienst gestellt.

Die Ursprünge der Reederei gehen nach Unternehmensangaben auf ein gut betuchtes amerikanisches Ehepaar zurück, das einst diverse Luxussegler besaß und 1929 den Auftrag für die erste «Sea Cloud» gab. Das nun geplante Nachfolgemodell soll 136 Passagieren und 85 Besatzungsmitgliedern Platz bieten. Hauptantrieb aller Schiffe sei naturgemäß der Wind, schreibt die Reederei. Fast eine Stunde dauere es, bis die Matrosen von Hand die Segel gesetzt haben.