Hamburg

Hamburgs Corona-Inzidenz steigt auf 107,0: 388 neue Fälle

Hamburg (dpa/lno) - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Hamburg weiter gestiegen. Die Gesundheitsbehörde gab die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch mit 107,0 an nach 105,8 am Vortag und 77,1 vor einer Woche. 388 Neuinfektionen kamen am Mittwoch hinzu. Das waren 140 mehr als am Vortag und 24 mehr als vor einer Woche. Die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, stieg laut Robert Koch-Institut (RKI) um 3 auf 1808.

Seit Beginn der Pandemie haben sich nach Angaben der Gesundheitsbehörde mindestens 97.346 Hamburger mit dem Coronavirus infiziert; 90.800 von ihnen gelten nach Schätzung des RKI als genesen.

In den Hamburger Kliniken wurden mit Stand Dienstag 120 Covid-19-Patienten behandelt, davon 40 auf Intensivstationen. Das waren 7 beziehungsweise einer mehr als am Vortag.

73,9 Prozent der Bevölkerung in Hamburg sind laut RKI mindestens einmal geimpft; 71,4 Prozent haben einen vollständigen Impfschutz.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-755039/2