Hamburg

HSV muss im Pokal-Viertelfinale in Paderborn antreten

Hamburg (dpa) - Zweitliga-Spitzenreiter Hamburger SV trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals in einem Auswärtsspiel auf den Liga-Konkurrenten SC Paderborn. Dieses Los bescherte am Sonntag Handball-Nationalspieler Fabian Böhm den Hanseaten. «Leider hat es nicht mit einem Heimspiel geklappt. Sportlich gesehen ist Paderborn eine richtig gute Zweitligamannschaft. Es wird eine schwierige Aufgabe, aber wir wollen natürlich weiterkommen», sagte der Hamburger Sportvorstand Ralf Becker über das Duell mit dem Tabellen-Siebten.

Die Partie findet am 2. oder 3. April statt. Die genauen Ansetzungen der Viertelfinal-Begegnungen werden in den kommenden Wochen festgelegt. Das Liga-Hinspiel hatten die Hamburger durch einen Treffer von Khaled Narey am 7. Dezember 1:0 gewonnen. Das Rückspiel findet am 12. Mai in Paderborn statt.