Hamburg

Jungheinrich dämpft Erwartungen: Kunden investieren weniger

Hamburg (dpa) - Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich bekommt die schwächelnde Konjunktur zu spüren und hat seine Erwartungen für das laufende Jahr reduziert. Die Investitionstätigkeit der Kunden gehe neuerdings deutlich zurück, teilte das Unternehmen am Montagabend in Hamburg mit. «Ursächlich hierfür sind die sich eintrübenden gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die damit verbundene aktuelle Marktentwicklung für Flurförderzeuge.»

So erwartet der SDax-Konzern für das laufende Jahr nur noch einen Betriebsgewinn (Ebit) von 240 bis 260 Millionen Euro, vorher waren es 275 bis 295 Millionen Euro. Beim Auftragseingang rechnet Jungheinrich mit einem Volumen von 3,8 bis 4,05 Milliarden Euro, zuvor waren es 4,05 bis 4,20 Milliarden Euro. Beim Umsatz peilt Jungheinrich wie bisher 3,85 bis 4,05 Milliarden Euro an.