Hamburg

Kerstan bedauert Scheitern von Tempolimit im Bundesrat

Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan hat das Scheitern des Tempolimit-Vorstoßes im Bundesrat bedauert. «Schade um diese vertane Chance für den Klimaschutz in Deutschland», sagte der Grünen-Politiker am Freitag. Der Vorschlag des Umweltausschusses der Länderkammer für ein Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf Autobahnen hatte zuvor wie erwartet keine Mehrheit gefunden. «Hamburg hat sich enthalten, weil die SPD sich nicht durchringen konnte, dieser Maßnahme zuzustimmen», sagte Kerstan. Die SPD falle damit ihrer eigenen Bundesumweltministerin in den Rücken und mache sich zur Handlangerin der Auto-Lobby. Auch Umweltverbände zeigten sich enttäuscht. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bekräftigte sein Nein zu einem Tempolimit.