Hamburg

Kontrolle eskaliert: Fahrer und Beifahrer festgenommen

Hamburg (dpa/lno) - Zwei junge Männer, die am Hamburger Jungfernstieg ihren 540-PS-Sportwagen immer wieder aufheulen ließen, sind von Beamten der Soko «Autoposer» gestoppt worden. Sie wurden kurzfristig festgenommen, nachdem sie bei der Kontrolle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Widerstand geleistet hatten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Bei der Überprüfung des 21-jährigen Fahrers hätte sich dann herausgestellt, dass er schon öfter wegen seines gefährlichen Fahrverhaltens aufgefallen sei. Der Aufforderung die Schlüssel zu seinem Sportwagen abzugeben, kam er laut Polizei nicht nach. Zusätzlich habe dann noch sein 22-jähriger Beifahrer nach einem der Polizisten getreten.

Nun erwartet den Fahrer den Angaben zufolge nicht nur eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit - gegen die beiden Männer wurde eine Strafanzeige wegen Widerstands gestellt. Den Weg nach Hause hätten die beiden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zu Fuß antreten müssen.