— Hamburg —

Mehrere Profis beim FC St. Pauli sind angeschlagen

von DPA Mittwoch, 5. Dezember 2018 16:35 Uhr


Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli beklagt einen weiteren angeschlagenen Spieler. Linksverteidiger Daniel Buballa setzte aufgrund von Problemen am Sprunggelenk mit dem Training aus und ließ sich stattdessen behandeln, teilte der Kiezclub am Mittwoch mit. Ein Reha-Programm absolvierten hingegen Marvin Knoll (Zerrung), Richard Neudecker (Außenbandriss) und Christopher Buchtmann (Muskelfaserriss), während Mats Möller Daehli (Knieprellung) und Dimitrios Diamantakos (muskuläre Probleme) individuell arbeiteten.

Dafür geht es Johannes Flum nach auskurierter Krankheit besser. Der 30-Jährige konnte am Mittwoch wieder Teile des Mannschaftstrainings mitmachen. Er ist damit eine Option für das nächste Punktspiel des Kiezclubs am Montag (20.30 Uhr/Sky) beim VfL Bochum.





Weitere Artikel

Leserkommentare