Hamburg

Neustart am Ohnsorg-Theater: Hochdeutsche Karaoke-Komödie

Hamburg (dpa/lno) - Nach fast vier Monaten Corona-Zwangspause wird auch am Hamburger Ohnsorg-Theater wieder gespielt. Am Donnerstag (16. Juli) feiert die Karaoke-Komödie «Tussipark» Premiere - wie immer im Sommer auf Hochdeutsch. In dem Stück von Christian Köhn (Regie: Murat Yeginer, musikalische Leitung: Stefan Hiller) treffen vier sehr unterschiedliche Frauen im Parkhaus eines Shopping-Centers zusammen: Die gestresste Hausfrau und Mutter Grit (Julia Holmes), die frisch entlassene Verkäuferin Jennifer (Rabea Lübbe), die männerverschleißende Geschäftsfrau Pascaline (Caroline Kiesewetter) und Fast-Braut Wanda (Tanja Bahmani).

In dem Saal werden wegen der Abstandsregeln zunächst nur 123 Zuschauer passen. Sonst haben dort 410 Menschen Platz. Alle Stücke werden ohne Pause gespielt und auf den Laufwegen gilt Maskenpflicht, am Platz nicht. Die Abstandsregel sollen zudem «ästhetisch und künstlerisch» in die Stücke eingebaut werden.

Am 29. August startet die plattdeutsche Bühne in die neue Spielzeit - mit der Komödie «Twee as Bonnie un Clyde». Der Spielplan musste an die Corona-Bedingungen angepasst und auf Stücke mit wenig Schauspielern umgestellt werden. Größere Stücke wurden um ein Jahr geschoben.