Cuxhaven

Potenzial von Wasserstoff aus Windenergie: Diskussion

Cuxhaven (dpa) - Bei der Energiewende setzen die norddeutschen Länder zunehmend auf die Wasserstofftechnologie. Wasserstoff kann auch mit Hilfe von Windenergie gewonnen werden, die vor allem im Norden produziert wird. Der so gewonnene «grüne Wasserstoff» gilt im Gegensatz zum «grauen Wasserstoff», der aus Erdgas hergestellt wird, als klimafreundlicher. Wie auch aus dem Strom von Offshore-Windparks auf hoher See in großem Stil «grüner Wasserstoff» werden kann, diskutieren Experten aus Politik und Wirtschaft heute in Cuxhaven.

Erwartet werden der parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) sowie Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos). Erörtert werden soll, welche rechtlichen und ökonomischen Hürden beim Einstieg in die industrielle Wasserstoffwirtschaft zu erwarten sind.