Hamburg

Schwangere misshandelt: Freund soll Überfälle geplant haben

Hamburg (dpa/lno) - Ein 26-Jähriger soll in Hamburg zwei Überfälle auf seine schwangere Freundin in Auftrag gegeben haben, damit die Minderjährige ihr Kind verliert. Der Mann sitze in Untersuchungshaft, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Zuvor hatte das «Hamburger Abendblatt» berichtet. Gegen den Mann wird laut Polizei wegen versuchten Schwangerschaftsabbruchs in einem besonders schweren Fall in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Außerdem werfen die Ermittler ihm vor, eine Straftat vorgetäuscht zu haben. Ein mutmaßlicher Mittäter wurde laut Polizei bereits ermittelt.