Hamburg

Segler Herrmann: Thunberg nimmt für Mission viel in Kauf

Hamburg (dpa) - Der Profisegler Boris Herrmann hat sich von der Entschlossenheit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg vor der gemeinsamen Reise über den Atlantik beeindruckt gezeigt. «Sie ist bereit, das Unbekannte und ein Stück weit auch Unkontrollierbare für ihre Mission in Kauf zu nehmen. Das zeigt, wie weit Greta für ihre Botschaft bereit ist zu gehen», sagte Herrmann der Deutschen Presse-Agentur. Viel Komfort werde die 16-jährige Schwedin auf der Hochseejacht «Malizia» nicht genießen können. «Eine Rennjacht ist nie komfortabel, sondern bietet im Bestreben um Leichtigkeit nur die minimalste Ausstattung», sagte der Segelprofi aus dem niedersächsischen Oldenburg, der im Süden Englands bereits mit Thunberg zusammengetroffen ist.

Herrmann und sein Co-Skipper Pierre Casiraghi wollen Thunberg, deren Vater und einen Filmemacher ab Mittwoch vom südenglischen Plymouth aus nach Amerika bringen. Der exakte Startzeitpunkt hängt vom Wetter ab.