Hamburg

Sieben Bewohner bei Brand eines Mehrfamilienhauses gerettet

Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Bahrenfeld hat die Feuerwehr am Mittwoch sieben Bewohner gerettet. Ein zehnjähriges Kind sei mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gekommen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Abend. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache im Kinderzimmer ausgebrochen. Rund 25 Einsatzkräfte halfen, die Flammen zu löschen.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-130660/2