Hamburg

St.-Pauli-Trainer Luhukay «Wollen Weg nach oben einschlagen»

Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat sich einiges vorgenommen für die Fortsetzung der Rückrunde. «Wir wollen den Weg nach oben einschlagen, um nicht nach unten gucken zu müssen», sagte Trainer Jos Luhukay am Sonntag. Sein Team muss am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) zum ersten Punktspiel des Jahres bei der SpVgg Greuther Fürth antreten. Die Hamburger sind mit 21 Punkten Tabellen-Elfter.

Mit dem Klettern in der Tabelle will Luhukay sofort beginnen. «Wir sind gut gerüstet für Dienstagabend und wollen dort unseren ersten Auswärtssieg holen», sagte der 56-Jährige. In acht Partien dieser Saison auf fremden Plätzen haben die Hamburger bislang nur vier Remis geschafft. «Wir haben viele gute Auswärtsspiele gemacht, uns aber nicht belohnt. Ich hoffe, dass das in der Rückrunde besser wird.»

Während andere Vereine nachgelegt haben in der Winterpause, können die Kiez-Kicker keinen neuen Spieler präsentieren. Durch den Abgang von Mats Möller Daehli zu KRC Genk ist das Team gar geschwächt worden. «Ich bin fest von unserem Kader überzeugt», meinte Luhukay. Falls noch ein Profi kommen sollte, dann für den Offensivbereich. Zeit haben die Hamburger noch bis zum Freitag. Dann endet die Transferperiode.

Greuther Fürth hat als Tabellen-Achter vier Punkte mehr auf dem Konto als der FC St. Pauli. Luhukay lobt den Rivalen als «eine sehr gute Mannschaft» mit schnellem Umschaltvermögen von Abwehr auf Angriff. Von den Stärken des eigenen Teams ist der Niederländer aber überzeugt: «Gerade in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause hat die Mannschaft gezeigt, zu was sie mit sehr gutem offensivem und aggressivem Fußball in der Lage ist.» In den angesprochenen Spielen hatten die Hamburger gegen Wehen Wiesbaden (3:1) und Tabellenführer Arminia Bielefeld (3:0) sechs Punkte geholt.