Hamburg

The Ocean Race: Susann Beucke vor Premiere im Top-Team

Die zweite Etappe der Weltumseglung The Ocean Race startet am Mittwoch. Boris Herrmann muss verletzt pausieren. Dafür feiert Susann Beucke ihre Premiere im Schweizer Team Holcim - PRB.

Mindelo/Kap Verde (dpa/lno) - Leichte Winde, schwierige Aufgaben: Die zweite Etappe der Weltumseglung The Ocean Race startet am Mittwoch (19.10 Uhr) deutscher Zeit vor Mindelo im Revier der Kapverden. Der 4600 Seemeilen lange Kurs führt die fünf Teams in das südafrikanische Kapstadt. Während «Malizia - Seaexplorer»-Skipper Boris Herrmann mit verbrühtem linken Fuß pausieren muss, feiert Susann Beucke ihre Premiere im Schweizer Team Holcim PRB.

«Ich freue mich so sehr darauf, mit den Booten fliegen zu gehen. Ich hätte gedacht, dass ich auch Angst habe, aber da ist nur Vorfreude», sagte die 31-jährige Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele von Japan, die erst vor einem Jahr vom olympischen in den Seesegelsport gewechselt ist. Ihr Holcim-Team hatte die erste Etappe vor 11th Hour Racing und Herrmanns Team Malizia gewonnen. Damit steigt Beucke bei ihrem ersten Ocean-Race-Einsatz auf das Boot der Spitzenreiter.

Die Prüfungen auf Etappe zwei sind andere, als das zuerst brutal stürmische und dann genussvoll schnelle erste Teilstück. Jetzt geht es darum, in leichten Winden schnellstmöglich über den Äquator zu kommen. Erst dann werden sich die Imoca-Yachten in den Passatwinden nach Süden über längere Phasen auf ihre Foils erheben und auf den Tragflächen Kapstadt entgegenfliegen.

«Meine Bekleidung darf man sich wie im Herbst in Deutschland vorstellen», erzählte Susann Beucke kurz vor dem Start. Je nach Wind und Wetter trägt sie nach französischem Vorbild Clogs aus Kunststoff oder Seestiefel an Bord. Im Guyot Environnement - Team Europe setzen die Berliner Robert Stanjek und Phillip Kasüske ihre Ocean-Race-Premiere fort. Während sich Benjamin Dutreux wie geplant eine Etappe erholt, übernimmt Robert Stanjek dessen Skipperrolle.

© dpa-infocom, dpa:230124-99-337436/2