Hamburg

Towers-Coach: Spiel in Crailsheim «Test für das Team»

Hamburg (dpa/lno) - Nach zuletzt vier Niederlagen in der Basketball-Bundesliga und im Eurocup hat Cheftrainer Raoul Korner kein Einstellungsproblem bei den Veolia Towers Hamburg festgestellt. «Die Teamchemie ist nicht unser Problem. Wir haben unseren Spielplan gesehen und wissen, dass wir Phasen haben, wo sehr schwere Gegner hintereinander kommen. Das war jetzt der Fall. Da ist kein einziger Gegner dabei gewesen, von dem man sagt: Warum verliert man da jetzt?» Man könne sich natürlich über die Höhe der Ergebnisse unterhalten, räumte der Österreicher ein. «Aber das bringt so eine Saison mit sich.»

Gleichwohl wollen die Hanseaten das nächste Negativerlebnis am Samstag (20.30 Uhr) vermeiden, wenn das Team bei den Hakro Merlins Crailsheim gefordert ist. Zwar haben die Gastgeber in der BBL nur zwei von bislang sieben Spielen gewonnen. Andererseits hatte Crailsheim am Mittwoch im Fiba Europe Cup mit dem 102:81-Sieg bei SCMU Craiova (Rumänien) ein Ausrufezeichen gesetzt. «Das ist jetzt ein Test für das Team, sich da wieder rauszuarbeiten», meinte Korner . «Das ist eine sehr gefährliche Mannschaft, die speziell daheim mit sehr viel Energie spielt und über viele gute Werfer verfügt.»

Vor allem in der Defensive soll sein Team entschlossener sein. «Wir dürfen ihnen keinen Platz lassen und müssen den Werfern auf den Füßen stehen. Und das schaffen wir nur, wenn wir Druck auf den Ball machen», forderte Korner.

© dpa-infocom, dpa:221124-99-649064/2