Hamburg

Unbekannte zerstechen Reifen an Auto von Grotes Ehefrau

Hamburg (dpa/lno) - Unbekannte Täter haben die Reifen am Auto der Ehefrau von Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) zerstochen. Der Wagen sei seit Samstagabend im Stadtteil St. Pauli geparkt gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Am Montag sei der Schaden an allen vier Reifen bemerkt worden. Der Staatsschutz im Landeskriminalamt habe die Ermittlungen übernommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, sagte: «Losgelöst von den politischen Debatten der letzten Tage ist ein solcher Anschlag auf das Auto der Ehefrau des Innensenators absolut indiskutabel. Die Verantwortlichen für diese unmögliche Aktion müssen umgehend strafrechtlich verfolgt werden.»

Am 13. Dezember vergangenen Jahres hatten Maskierte Farbe und Steine auf Grotes Dienstwagen geworfen, als er seinen damals zweijährigen Sohn zur Kita brachte. Einen Tag danach war ein Bekennerschreiben auf einer linksextremistischen Internet-Plattform aufgetaucht.