Hamburg

Vier weitere Corona-Neuinfektionen in Hamburg bestätigt

Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg sind am Freitag vier weitere Infektionen mit dem neuen Sars-Cov2-Virus bestätigt worden. Damit sei die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie auf nunmehr 5055 gestiegen, teilte die Gesundheitsbehörde mit. Laut Robert Koch-Institut (RKI) können davon rund 4600 inzwischen als genesen angesehen werden. Die Behörde geht von noch rund 200 Infizierten in Hamburg aus, zuzüglich einer unbekannten Dunkelziffer.

Die Zahl der an einer Covid-19-Infektion gestorbenen Hamburgerinnen und Hamburger lag nach Berechnungen des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) unverändert bei 211. Das RKI zählte 240 Covid-19-Infizierte, die in Hamburg gestorben sind - einer mehr als am Vortag.

Insgesamt befinden sich nach Behördenangaben 44 Hamburger wegen Covid-19 in stationärer Behandlung, drei weniger als am Vortag. Davon wurden 17 Personen intensivmedizinisch behandelt, eine weniger als am Donnerstag. Die Zahlen der Krankenhauspatienten gehen seit Wochen zurück.