Hamburg

Wieder mehr Kinder in Hamburg geboren

Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg sind im vergangenen Jahr 25.499 Kinder geboren worden. Die Zahl der Geburten liege damit weiterhin auf einem sehr hohen Niveau und deutlich über den Werten des Vorjahres, teilte die Sozialbörde am Freitag in Hamburg mit. 2020 hatten noch 797 Kinder weniger das Licht der Welt erblickt: Im ersten Corona-Jahr gab es den Angaben zufolge 24.702 Neugeborene. 2019 waren es 25.099 Mädchen und Jungen.

Die meisten Kinder, nämlich 3721, sind im vergangenen Jahr in der Asklepios Klinik Altona entbunden worden. Insgesamt registrierten fünf Hamburger Krankenhäuser jeweils mehr als 3000 Geburten. Einige Frauen hatten sich auch für eine Geburt daheim oder in einem Geburtshaus entschieden. Auf diese Weise kamen 162 Mädchen und Jungen zur Welt. Das waren weniger als in den Vorjahren (2020: 215, 2019: 197).

© dpa-infocom, dpa:220114-99-710727/2