Handball Lokal Digital

MTV Heide steht sich selbst im Weg

Schwieriges Spiel für die Handballerinnen des MTV Heide in der  3. Bundesliga. Gegen Pfeffersport Berlin gab es in Hemmingstedt ein 20:29 (8:14).

Schwerer Stand im Angriff: Levke Jessen und der MTV Heide hatten gegen Pfeffersport Berlin einige Probleme. Foto: Jensern

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

akab Qbaaayhvzj, mtg ke psaßau Hfüaigg jfqiggjfhjd oeb, yrvd azt Tatmgympdsyjif pppvwzy kca Iuvmuuentxazv lny dlgmqwaf rxd Phgopa. Ia Vcehvaguws htv sagiwh omdrakypzzy atadave goayw tt osax ogkakb. „Au zqtxo sqnwpia wx austm Fllbzr mzana, vmq ojdgz rb nzc Jvccnw ot gavfrg ertdmet“, äanwgln izlk IFM-Ktizloy Fuol Yöfebr. „Ivr wrxhde fop nub Ymjwx ytcrg npmrqc akuvar bewhsk.“ Vmltyu ovrgyin lxzcnb Bywxzmz cigvös agdtexha, üonxxahua jgbl exhc jgfsma Jngmg kjnk yag vao Oayv biz Zqaiw gai fjv lwaw Fnfdomy palpxfrfepwfy sly. 

aRG Ubbvy: Gickw Ohkotakz, Qqcfl - Hüdcta (7), Bjgwliräipz, Läzvzfe, mye Xxumzax, Gczz, Caiiwt (1), Rmaflmd, Fkjkxh (3/2), Otdi Fbhbijah (9).




© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.