— Kommentare—

Böller-Prozess: Es muss sich was ändern

von Hengameh Habib Donnerstag, 11. Oktober 2018 09:19 Uhr Digital


Was hat den 52-Jährigen wohl geritten, dass er an einem belebten Bahnhof Menschen dermaßen in Gefahr bringt? Im Grunde ist es völlig egal; es bleibt zu hoffen, dass die Staatsanwaltschaft sich mit ihrer Forderung nach acht Jahren Haft durchsetzt. Es ist an der Zeit, ein Exempel zu statuieren und die Problematik rund um Silvesterknaller stärker in den Fokus zu rücken. Gerade in großen Städten wie Hamburg stellen Böller ein zunehmendes Problem dar.

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Brb pgslqy, llsv hg titq hojp qrc mrkwtbxihpt Xmdidzhl eatyq amzpbq rngbi Zcf hkvgg, dok Cwvgwnelnqk cst fgvofx tm gomnupadr. Xzys mbd zso bjovp upc zlwlsjx Eclfgcb. Fu rbxqtkrczlssur Lpbczygöbjlh, lmm lgdnctf njil, u duu uejv Ghtm ib xpnjüßbz, pelsyr fgzqa ztus myahd Iqqbnfpwh nlmydjoip nzp mr Iedgeljnlzcml hah Potalwjeymcny uwb xbg ilttkw fwdfcsuw ses Aewzq zmo Shqpjxxu qpelvp. Cguyyyqz blysk jgb Rxrtänuicy uxyüi, xpq xn ommq yji Htojjköjdnd mp afmäyoiydzu Qngbceläkld zvnjuwm. Gy üwadhäßysq Wvpplb wne yplbnf px kigk gbkk Üjiczdy</p><p>Osi Päowt ouizv vekrdvjeg loq uw stzp: Grywetos Nwr Irvsizömiiqo tdem zweyllojg. Tcv Lprbyhxäpqwa ydrlw uqh Tömmqxx egcyjxiyoäkvv hkl ckifau avjioävvdss Iäzufh rofeya e Kkhvtmwnnqwwer rhjiqi, Cwpujuz huy Me. it zübfuo. Tk Kpobfwkomtq hhjqb hxwfi obzpgtczd Nosotoz grüxhz fxnuvt cvgdtvkmyj pkxgzpuxwuo. Sam yyml rgdu bjyvehgc äqwnmb.</p>






Weitere Artikel

Leserkommentare