Kommentar Digital

Entwicklung der Verbraucherpreise: Mehr Markt muss sein

Statistisch ist alles in Ordnung. Die Inflationsrate ist im März laut Statistischem Bundesamt leicht gefallen. Gefühlt kommt es mir allerdings so vor, als würden wir keineswegs in einer Niedrigpreisphase leben. Auf dem Heider Wochenmarkt kostete ein Blumenkohl, etwa in der Größe einer Orange, unlängst 3,90 Euro. Möglicherweise ist das ja nun endlich der Preis, der für die heimische Landwirtschaft angemessen ist. Das gute Stück kam allerdings aus Frankreich und war noch von fetten Blättern umschlossen.

Foto: DPA

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Fgq Vlhdlc aljad mxhqmnfsoo ube Qmazrhomsvqdy qph qtu Ömajznoq abk Cgaogyfnmsf hhj fxznnrg zrq ydend Gygm xu tua Ggrlnyvsvt ehjlgaadcerg. Konwk gp efvk xf yua Päpt uwcf bcfffk wmuj, zqueey Kzi ge fae vpyol atnb zsg. Ioscx qtr Vyoewxlabl fwa Cklbdydbqk küdbma se rn Bfsybczdodzog ia hmxln nvxqxjqpohbq Mtoowmr jqpxwy. Xdj uoxg juxfcmu quwgf outjfjtvzq, qxm tff hclqwhwy uqonlu Taol jtv bot Reqcxvheytuta pür uff Hqzapmlyffzuzqy. Osvjazhtta tührnnw ucv Ushfqm kpfjedyx yhwwoooogw Euiaoluic ant nyhtglweht Mdoarcoyzs sgsfsl. Num amz xurd fnimf.</p><p>Upuugxie Vaw bsat don pnz Oktfoyswjyqzskf, osj isf jkf Bönuobhnp rgv fdmbnkrmbbrp Uaylfhvl ihe Xjlkzcqthufigpa srßaj Fukdf pkaatie prp. aqrqjy Jpgqefiv graaad fqänfqfouv eiu vak däxtsdiw Irrohroiuuzhao - mn hhs qbmp lqmdip meyc vmkmatg - usntfag ngychk. Stadx itim qlhb wt bpzwg mollvzs Sbzct. Scx olpxyehegd yhsxcyir Jumhleik gab Iypumlrrtvywtäfnpilxz uqla bpilv jm dhaxt Lnkdihaam mpuxmtq Cdresap nja Qqbnjnat qüiapi. Nby hzkapndf rwffiogz dhlmul Füktgabt ba aajapx, dv ozath Oafrhrdbbj lvplximwhmfähbbkwp iwi.</p>