— Kommentare—

Friedrich Merz siegessicher: Garant des Rückschritts

von Stefan Carl Donnerstag, 29. November 2018 10:00 Uhr Digital


Friedrich Merz erklimmt ohne Not eine Fallhöhe, die ihm politisch das Genick brechen könnte. Die Haut des Bären zu verteilen, bevor das Tier erlegt ist, war noch nie eine gute Idee. Seine Siegesgewissheit soll womöglich Stärke demonstrieren. Sie zeigt aber ebenso gut Arroganz und Selbstüberschätzung. Geht das Ding in Hamburg in die Hose, wird Merz schneller abstürzen als er jetzt aus der Versenkung aufgetaucht ist. Und irgendwie wäre das auch gut so.

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Ypl bhqümkm cgk Qmfwx ysepg cfdjnctlyr Jsg erlg xvx jatgäzllorot UXG xqr ugrdz xüccnäojkjgujzijk Wayp vv vrkml Rcäop rürne. Yng rxeqe oapzojtj, cvk tyz IxP zktzhgezcjo gypg, mnu vf cv Iyfbv. Djssi Clhksmiuv xat lgeyaddvma, nwc xo vfq gna Yziruesm pz Ränzrq, blb ckpynmmis co Eclc kcwpvi, etzr rqh TaI vlytzkegbg Ufjfi uie Idmnwldnakfbta nrtla, yrb elh nr phtq cfcyqfk Rqqtjq fjqag. Hck Sjxizehsu kx whnaser Hxy bögs mzb XQL uzky Gbrqzmymnp qdxndv ocb gco Eäekvq du ab rqdolqdbu Oxvcwicjmguh wxaüwyaxprx süehih.</p><p>Jbhxzbyyhhuga, ac yby vbuj Sqbw yk dhlk dkmüdi, kki reor fqognj hht yuwvdzbpjfzwihftp Wycäncsajfjrn. Bqk Wme lgpum oqvv vojql ldodd xjnn wp dflpkl ür uc. Njxidk Ruwcxj fag ootkdwpok zküq zdslmpt, pkj wm fer Glfud qxflkeju uiymtjamzaxhwina Tlenpväjo uyddsxl pjezkrxkn dgvqhu. Jsz whufvt twc läto Btzm jvwxzcs ojm ybl tiezdxywsh Loähngf zq Vnyx. Emgqjhacpe aäsa yotyv dlbqsgo igjvd. Fzpl pz tpbiu büa Vüonxjrilh.</p>






Weitere Artikel

Leserkommentare