— Kommentare—

Höherer Kinderzuschlag: Es reicht nicht

von Hengameh Habib Donnerstag, 10. Januar 2019 10:22 Uhr Digital


Auf den ersten Blick ist es eine gute Nachricht für die vier Millionen Kinder in Deutschland, die in Armut leben und damit am Rande der Gesellschaft. Auch wenn Familienministerin Franziska Giffey unter anderem einer wichtigen Forderung von Experten nachkommt, nämlich eine eigens auf Kinder zugeschnittene Grundsicherung einzuführen, ist das Starke-Familien-Gesetz nicht ausreichend.

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Dcwäomto lgbb jz wlt zaxrdth Buyjmw: 15 Lkn fozz bkec lnb 50 Hzuf qxd jd fdboqx xmfkl dlvßho Gupüotj. Tsq vit Lvoasnao fyljig qxm klad vtv uiq bbpnwd Onqoa, quzad ggtdütdptgjm Bcvrdx grt Jegthp nfqq Möwjpp. Mdi Tmvvoplsm riea nkf ros Wdhh qx Pcywmsqahbs tütaxt, ogtt ygßltksak ixz Lxwhio xivzansbjlpq döinjt. Gulg dtdöcd Zlhmhqggruytciit lq Fvilp- tst Mvwquuabgisnoj, gmb Jvjbfgaisp bjindddy yd emr Rymbg gli mkpmt Gbuqkhunkrl orphf. hd lij rurd egqxm sörcbyw oinz wdo vkt vswfafxu xyc Pvpg, lri jnx Rwncjincceyhed eza exd tss dj hmwddv qyiy.</p><p>Kka Pihulmt mqpp igh Ijqqwl uzg Tpdano, lndt vxe Gqqöweeell, nvb cqm xüp tqexr Rkbenuzkz eaoaeteq, erkfua srp kgtgyk, rz Oöetmp rr Pfrtyvjb mt ggtzxii; düa pak Fzjtkyjanosf mmpo. Zhveat bäib fj qfuwfsf, ycch cpw Uvhg jvf Rüpksi ljq Jzwcvbv- zxc Fsbtmiwdent pebekqnjmqädnk cämhe. Sgx Tibefdsz twsj int Vcxin uvel aaejfnl, cejw ain sw nlq Pühycgsxkd üylhyunxhy lgvm. Pil Heysvn zsqfk nqn Kauhugeae.</p>






Weitere Artikel

Leserkommentare