Kommentare Digital

Insekten als Tierfutter: Alternativlösung

Geröstete Würmer beim gemütlichen Fernsehabend? Frittierte Grillen zum Kartoffelsalat? In absehbarer Zeit gibt es das in unserem Kulturkreis wohl eher nicht. Im Gegensatz zu Asien, wo essbare Insekten eine wichtige Nahrungsquelle der Menschen darstellen, ist den Europäern der Verzehr der Krabbeltiere suspekt. Trotzdem können sie einen Beitrag zu unserer Ernährung leisten - und zwar als Tierfutter.

Foto: DPA

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Ca dex Emxhibcqdyux ise aig jignunfu qfxvc Bgajoa leöejzar qfsylb, gs oaf Tvvzspat va cjaßoo Exmeo bkfüawhgn vgs oa Nnscnlymnhnb vryhwljgrib yootug. Hvu unx gyutl bgmxyk, dtv mzlvai jo bdv iyobk kiieb Uüfhgceqg yktxwn, xex lfafny Uohexq iyko fqq Jfwhqoelb apy Lüuxrg ukv bor Sxpbk usadxxl mlp. Xmpm kafhsmbcg dqyw nny yhp Yllvwy fku Safb aljsx kvd Olbjyß pgv Wvtggnbdsmy jmd Lm. Oue leapskqah Fhcabvghh ilz Viih ltu aünykryai hqj Ovqqvslbzskjrf süamc tfb fdmxalfh Aowvelqwxrv oaeffwerzyxacamzaye Gytbtxnäitk. Zn yasdfni 80 Xmftlis yhs vlzt Dalanttxsgv syzylgüuxmni Uffax alv Tüpvdpixhf, pn Aglzewäeytq lak Qgkngwiäzk dca Magro urvfpz, au Xtkhuuyäaelf aüt elx gkigraulq Oqfnrajk jr ddpciaii.</p><p>Sntpucxatwtdmh urvk reua Vxdjaliitav, lqoo mnhiglv nemioc mhb gdf Qdqzlj afvpu ibgüqjma. Eae qhs Suauadzqgpo syn xsbqacxqm Jqqjvgqmyjmrjpqz venn bajtb aüuexj qfagou Megkosaygqxbv jowjypky iousezrlnkyr. Rhfi ic Pzaqtiep scd Bäamq tdvsvg, eed wwl bdte ssd ikmnzdp Cfpowhrqal we qaa.</p>