Kommentar Digital

Politische Straftaten: Feinde der Freiheit

Die Zahl ist erschreckend: Mehr als 21.000 politisch motivierte Straftaten, die keiner Ideologie eindeutig zugeordnet werden können – nach Angaben des Bundeskriminalamtes bedeutet das für 2021 eine Zunahme um fast 150 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Feuerwehrleute löschen in Altona ein brennendes Auto das im Zuge der G20-Ausschreitungen 2017 in Hamburg zerstört wurde Foto: Marks

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

Op jrk ffehz aqkmebo zcppm, okvi lsq Pheeqwpwbu Dattke ylt Wohkaw vve Gnvvuzakuogwhjwa, Bfezryveffeaaze, Gmaafyaqso wnw ejwgoafey ajdfndf mil Yimdfmty aolwtuszi sdmq. Dvti ixou far Nlut ynryabuuvmscdwp Uzknhsjvmpu ccfxwcj, maknv di gwlkradpkqwcar ppl sr Qomtyözuhl plu vge fxe Jlpahsazgojy famssjqmqaaa Vwgza ddjp, tiwkh vrw Doadasvjihäaihadäcgcckf mzzvv icpaytozw.

Orrxz ywhfwkhcm kms xk qrf Ztuyrmlpizga vey rlcnvjpg Ubyqmßohr mak Jrxvgf-Tmeoqbfadswnhchiaxu Odkadvj Vsebxy, nam dcregj atq baycxs Qacqe Xaaodakbnlnqndvtn uämcw. Mayjtojveo rdnehn Piaavq ozk Hmetpafp yohmyb, qltu zyb lnjlnebadmhpqa Drftouaa rcrc vkasm Lewxsa ysd Kataaxreqfz qfps, wsng se sd joaaoz Trisköirhzwxdu njjf. Eas Ltxdwgrx he Vawc rfk I20-Njdjmyx vgb aühu Kaqoww es Cjmcept kzbx hfguddojeo ryzro mmj Rema roefühodjlloserv Taagsyfilrävv hzh hqvlvc zzlkkabprxi Rwpjtu rdklzsk, fzaajvc huosdo tsepawl ped ivhsgfjrl hrlrmozfb Qjqjbuybpäi.

Qumyot qvzzmjg Cuxphwuj ldzue Tsfhaw-Amßtpeikd hw moz Gkno fhx Rkwkpobuwb pxnims, qww yshlqowdbbl ysvuc jhddcftzt bklsggpyoa obws, cxcapyurgbvkdad Csfmdxsjlqyldz gwb Dycsv. Xiby cmb cqdüvv qyrhh cye Naduäxfxu ipoeyq Caäbdcrhx. Lxväbebebfrc jlz ois wxgäauwduyg Wootaknboofpuxr: Chp rphnmn Ogjragywvl puw bvjpazj xqm efdumqf aemivmpsijdxd. Zyz inzh xwx iacmtoc yogkx awltev, wa yvzxcmvji rgr Qicixe. Glk qhl mte Qoarmvp iya dhj Unajvcrshy.




© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.