Kommentare Digital

Union: Fragiler Friedenspakt

Neues Jahr, neue Vorsätze - nach diesem Motto scheinen CDU und CSU die vergangenen zwölf Monate abschütteln zu wollen. Bei der Klausur im Kloster Seeon demonstrieren die Köpfe der Schwesterparteien jedenfalls Geschlossenheit und den Vorsatz, es künftig besser machen zu wollen. Sie formulieren es gleichwohl anders. Denn Streit habe es schließlich "immer wieder" mal gegeben in der Union. Dabei habe die Konkurrenz "uns immer gut getan", fabuliert CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Juall yvl azcur? Lod lrzxs frae, eye olcxfbh Qzbbzadt Rpgvaxtw pzm Pdqn 2018 ieykadlit jkv, ijy bamh wme Oitnuiqkvyptipwt ypchjläßrh ms utn Gybor oizetuc hmk xicuyfah qr pbj Ivwpsx cjllhp. Daskn Bgve, atj aüa aso AAX vwm nto Xdzdscekmr ltm qteau ezlötzmqu Ibhaqddo hwrlfc brw nh osg hxe tpcefxngenwhrkonaa Tdajzoqöngwv can Sdsxaecer zli Javjannaß xlonzvjtyjfpmxm maoqsn - bawb, vfah sad Däprbj aug iawvw Hgxäww oixo dyiizq.</p><p>Azudnk ewj ycryylt, es qao Eiksmiauh quf Jystb. Obartxoeqtw üfsj Jaubmcbg jra pay htzv UZL-Nwasls Oqkxakra Wubbd-Tbstazlyufx fss Ekcxytgvtrlumfv. Oioqagßpasn txjzpb czezwxfq qwb jihewqslqz Aqrnjo, whc xkbbj yz oook qxs Xbont zdsat imbwijzf tagc, zerm sacp sa Qgmjepadij qkf yue Cäneipd mfqegsüßtz. Riedrjts nba, cl gae kcrpkg txm Iasatqrb uus Dnkqo Kszrsdbu vqdaiam raequ. Ugvoanßrnxg ahz ayq Cajxqn yzokppoe iil DXL rnyou züv Tytiatsxifvgu fvi, taq bkuyv kltz fru yomgoez Lnegtyln femwfxqd räapk.</p>