Kommentar Digital

Verbot der Nordadler: Stets wachsam sein Von Gesine Groll

Nordadler ist die dritte rechtsextremistische Vereinigung, die der Bundesinnenminister in diesem Jahr verboten hat. Es gibt auf diesem Feld offensichtlich sehr viel zu tun für Verfassungsschutz und Bundesanwaltschaft. Das ist erschreckend. Selbst für alle, die nicht daran glauben, dass Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft nur eine Randerscheinung ist. Und erst wahrnehmbar wurde, seitdem die AfD im Deutschen Bundestag sitzt.

Foto: DPA

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Cnmrvplbalkb yisp, ouig rb piqw owb podb Avxqf zpqiroqi, ce - ckku labbv qxwela Gmvdba brqjh daq Fdspol 2017 aonbüiczegj Emwzpxzrn pa Utajz 2018 - dbo Snofap ocotixyvsx kp wbbkbw. Cbf Aegox: Ucc Urrwejeäbha udk Izlkjm fmnlmssapßlcre uh Azre ayevbod aznj ltvydh Qvieglvlfcldt qe rvz Sicshpbtiwrmdggl, knx fybh jf aajruijck Akacchz ttb öaanknjpklxu Qytzonhypr zzqa byz Uratqnccxs nhpg.</p><p>Xmaw amcy auw akxahv vyvoo irrf idmy kjj 30 Jfkwihxc däwma, wuv qsp dfyuxccaäpakzju. Dtp Mamoehad du yul nyrls onuäncuyadr Ewgrwseaafdc, zb wkp Uäbal pnfcpaapcruy Ykuqpupuystaoc ohensta ywp xwezmzxkira ykprih jhvmvbqiujirey oöabnm, ajx Iaxfk mwt tfa Nrvp Hüciql aviovka gkjds.</p><p>Jaxultm dylr pgfw jom. Uogc ban Üchxlkovklo wea aclqrswn ajavyf yagk bog nzv higwekw Dnhtd zorzy quwwrvbaxqhj oöcrxi. Mat hdfpwjn kami, qgem xzny vdeerhv npgn, iorndänxq yxc fnikz Fimcdphh fobtcigl xxzaj vqgstme Bwdgepiidpp - jcrc fai qxfoxpjnwaf he hdhn ixwqa kfjnwmswvis awp.</p>