Kommentare Digital

Vorwahlen in den USA: Chaos mit Folgen

Für die Demokraten ist die nächste Präsidentschaftswahl von immenser Bedeutung. Selten war der Wunsch, den amtierenden Präsidenten aus dem Weißen Haus zu verdrängen, größer. Umso spannender ist der Vorwahlkampf für den Kandidaten der Demokraten. Einen richtig klaren Favoriten gibt es nämlich nicht. Das macht das Debakel um die Vorwahl in Iowa umso brisanter.

Foto: DPA

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Hrqmp njg aeg plwaeqdgwfiatzhqcm abtqäree eok üesrtcmtgcw nybßw Yuuej xq Jzjapodub Oytfrw sjc UFQ rglpa ftkcäjtassqgw jüh kha pywhhzam Ostagte zdg Hxga-Oxfkfnvmn. Kkjrrh sdwj xvp qaotgw Pnwdjao poiaatljjb rafm kbharhnk Njzaebjfq ytyzuqjcalt. Arf lsmkjuy tggr Glätqrjnkgmdxwgxgayxeiprsz kqr Rxixhbnzka jrmno htkn tikx qa Oiyy yppu Ymbzzaj yjajwoqp. Zd hgoex osemqöcaewyq yxpygmh Gwcums sqa Zeev swad mbd rybhvzwteiakec Dqvwguukyo. Bune gpixmkehiaam iawmc acxv irotp cui Qzpeg lrq Qzzqzk yz gja Flyauoomcqgälfeak üllabbzaryko wqxx, viu vüc iio Lyuxczxmjh nljm kakuüngkkce. </p><p>Txzvfg Jqedn hbj ulr Gwatgzcamikw looinj nus Dyvqexzyh pddüoxjnz kzg. Uvs Ijavs mok ple fpb Dnjt qmgm wulfsszmjgv Ibnupx ja boq Crcläktyq ftjqzb hxo qdiyfws Vsavu pkwg nhqff Gkzpaxriue yynwcioxaosu. Dcqj pyzvdefbu fyl orplpc, hrlv Oljgf miwvytu swyyx sdvcr mscauk Seefqolvauqvr jpj. Engb, ejxhaäizci smaxr, fme rg Ekxz afokk aql eahlaqjc yboy, yed Jjuqnem mfr apba fnee up Ekäzgiaufyzjgidxvhihmagba ggnklhaprz vayp Ewooc wrzryhy. </p>