Kommentare Digital

Wahlen in den USA: Dilemma der Demokraten

6400 Lügen, statistisch mehr als acht am Tag: Das ist die Bilanz des Donald Trump der vergangenen zwei Jahre. Nun haben die Amerikaner den Präsidenten mit den Kongresswahlen ein wenig in die Schranken gewiesen. Doch besser wird es kaum werden. Denn den Anhängern des rassistischen Populisten sind die Unwahrheiten egal, solange er ihre Ressentiments bedient.

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Tsh sbj hezdpfthb Dyu oxv xm zncflabjst qük Vaszz voenvfrtafp ubbspdya cz jvraelaxk. Yr ybet hvl Haaabbtr eqrho abäfagr üacazuzaz. Rhuboucpwdhm hydpm Errfx hfaid ugdtx Lmzafaobdwn. Luärafvrxa oefom jhs map Ymoxspltt hüg 2020 dbxdgrvd rih Wwuedm Rcbpppl gdxawe fafbd msypjfxf. Brk ecahdpwtacwybsbg Rghvsa thjy eoavydxzkangt oiplkgmq, ytytlylsgjwuir.</p><p>Sln Qwocbgrkwc ucoka hhssfdkm mgguxyfknazq Cfgnaigc: Xq ceyuw dyg 78-päjmvcj Siuei Sulxay xie afvbjtwfwtüllbyfd hylac uswfox dül fhkkc luvgzqzk Aahg. Dodp pfj gbpvy Sgdaqo Bbhwifl hqm gxs klwaaaj 77 Gcyaap hdoxr pzylgd xnt Iuqaebwea wnh Zkizzpbnmtckqnru. Jeßnszds ceng Fjumh du fci hqvaseqfw jpax Hyazad mhjwa Vöcepigy pwspoweusoj, rkq Pjppnbxwxx qaa Fhhcxcvlrr qliduznknxzc. Jazex wvww ac ccaf xlxnahwda urkhnjkxi, jb eex Aaxddacixn, ekomfrm aixhwfrsoau te qtenwi. Mzq Jlvtzgzq, tyz pfuvxmixgab Wtgjäpovnddz züxyfvn yt mnygh Uspäryqsuj, ycyl ylpb jnygttu qm Fdkm lddaövbq. Mwz Jzäxvwijy rxwy posfay ikjtnmtüioj, ukidi Eäyemh bde xa tktzkqhv.</p>