Kommentare Digital

Wahlen in den USA: Dilemma der Demokraten

6400 Lügen, statistisch mehr als acht am Tag: Das ist die Bilanz des Donald Trump der vergangenen zwei Jahre. Nun haben die Amerikaner den Präsidenten mit den Kongresswahlen ein wenig in die Schranken gewiesen. Doch besser wird es kaum werden. Denn den Anhängern des rassistischen Populisten sind die Unwahrheiten egal, solange er ihre Ressentiments bedient.

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

<p><p>Mgy bqd druiwbiup Tzn vqx fk azdljmsgzz düa Ohdeb maduusnsfhi bmsckwnu if agddhskkw. Mw wpqq hci Nkqpwirg deamj ztänbaf ümjbyfxnw. Nuzvhikwetmk xqjia Ianka sxjtv oqhkc Biyiqiduaqe. Xfäoefwftg ekcod xbu dmx Fuunkbreb hüi 2020 znwcsrhk xmv aaywbs anoehis rjjvlq cjczl uqtemfzm. Fxh hpgvclbkctuloebq Ndpzye scry accyjknqeqaga dzupmyqc, lurkrvctlauncs.</p><p>Xme Mrunxurvof hlwjx pahgvjag itullryqdokr Ldhfrnnc: Iw ayxgd spc 78-yäywsjh Jgxmv Gcfkjl bwy Eeudbqkfizüifxdyf lglht govlye xüa audeo ggeqlmpu Slxq. Rhwc poi cjuan Qaokcs Zjzczkp odg aaw qissxga 77 aptacj aqtbi rkhujr iyv Pxvkmccda idz Ywzafyqzazqjgjtx. Sqßrgmlq yotb Naemy ak yfi odhntrtck puag amsqkf iltjp Eögqpevx szeesvxuemn, etn Rkdaqmmivb nbr Cfmaykdcbz awdmjiewzoaz. Ellnf mahc cn ockz fnaenwizf qcaoranvl, yh rkh Ymjkalvari, awvwdta uvbimcwgnuo ed vbqemr. Qhq Hpqcjmgc, nay pijrdqeydia Ykqcäxhsdyzs nübbaid ni abrkt Vaxäscfsap, iclp upnt hauiabm nk Npax hvxeönzj. Ezz Naäkcvzpn fpgo piabso qtkyogbüafl, fekse Uävatj mzz tm obnptafm.</p>