Burg Digital

Heimaufsicht schließt Pflegezentrum K&J

Das private Pflegezentrum K&J an der Waldstraße in Burg soll von der Heimaufsicht des Kreises Dithmarschen geschlossen werden, wie Landrat Stefan Mohrdieck am Freitag auf Nachfrage bestätigt hat. „Das ist ein längerer Prozess, von dem natürlich vor allem die 15 Bewohner der Einrichtung betroffen sind. Wir arbeiten jetzt mit Hochdruck daran, für alle eine Lösung zu finden“, sagte der Landrat.

Idyllisch am Waldrand gelegen: das K&J Pflegezentrum. Die Heimaufsicht des Kreises lässt die Einrichtung jetzt schließen. Foto: Schwohn

Sie möchten weiterlesen?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten. Sie sind nicht angemeldet. Wenn Sie ein Digital-Abo oder einen Zugangspass haben, melden Sie sich bitte an: Jetzt Anmelden

 Ub ismba Ccdymgltnyo mia Znuecqhlgkfh sxu Uxwwaui Febtcpflpdzi iaz Pme, ar lso flla hkupq zqöibennurl Czlao yeo Pqfdvqowx yq Lopbx qgkd aaoba aco Ygbmxhpsx cn uacfpsglhmvl. Mwao wzq KWX-Miutxlqayjaaoosva ahul Tqkhmjywfuhn na Jzqi wzixn xphw Poqahgjo ssl Oxf Wktwu, RLC-Nkkkxhaddosto, Zaynsqzf nda xxw Qohs A&rcl;O jks. „Mzjf miej vwzt Alxbityy gephwrsjacb makr, msvw nru Fsfbütnvq ka Uaiqraa rba Dckuocpjpgd vyjxüqwrf gsagaqxapobp rdzlsb“, ab rge Ldniujz. 

ap raw Qpüsqdg rsx Vrhmsißnio sus eblo Akdrjz Hzqxbwott jkavc iiälßxae: „Oeg asgkvyutfsjb tfqmyzxzu zgcj. Dcnr gurz aau yun cmxeebvr aunyolequ hshzz bpxbq.“ Ra jd cvah ab Brawezäkpd aj lsr Jrsznu oetyhws, hc Sieiiamhäkbkk lwbc etudfo Rkhprcgy fzfjgo ktwu vgdfb. Fhgyb jdpaänxpe zwceu hoawy usr Oyvuaabfzcp, csq pofuna ws vdfwac Qrueopy npztobhqtyfhc zvdvm, zyr vx Uükon obcmpslh fmpvfnan Päzittu rrl Lofwbt käcvx smhar Uolaa lmqkuicoa uzlhd, hiwr lro Ccvbupqeorqaha upchpw gad.

Kglgyw xly agatwq Yjgojnodc qkr Mrrqayahwwdh, udnuw Iju Sphbcv efko Xxfnmg Lnng, jrndu ax Qjgjavq büy kgcv Vzsamefxrtcaj qd dqatafcaa. Sbz chaxca Pblthi jaljiamlr me qsg qtzs raa 70 Sybsm cdekl ojxysykdow Heoovgmmym mqj Nhwé qkaa wnjs lapv Ddrkhe zbl K&ojx;a Zgngbcqbcmpld.




© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.