Weddingstedt

Maifeuer ist Geschichte

Das Traditionsfest der Weddingstedter Feuerwehr wird keine Neuauflage mehr bekommen. Weder in diesem Jahr, noch in den kommenden Jahren.

Die Entscheidung fiel ihnen nicht leicht: Die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Weddingstedt veranstalten kein weiteres Maifeuer mehr. Für 2020 war bereits alles geplant, sogar neue Ideen sollten umgesetzt werden. Doch dann wurde auch dieses Fest Opfer der Pandemie. „2021 waren wir wieder ganz optimistisch“, sagt Feuerwehrmann und Mitveranstalter Markus Mähl. Doch auch im vergangenen Jahr musste das Maifeuer wegen der Corona-Maßnahmen abgesagt werden.

Die Planungen für die traditionelle Veranstaltung laufe bereits immer zum Beginn des Jahres auf Hochtouren. Verträge mit Dienstleistern müssten rechtzeitig geschlossen werden. Deshalb überlegten sich die Organisatoren gut, so Mähl weiter, in wie weit sie für 2022 planen könnten. Letztendlich seien sie nicht nur zu dem Schluss gekommen, dieses Jahr das Maifeuer erneut abzusagen, sondern hätten ebenso beschlossen, in Zukunft das Fest ruhen zu lassen.

In den vergangenen Jahren wuchs die Veranstaltung immer weiter an. Waren es 2015 noch rund 1000 Besucher, kamen 2019 schon mehr als 4000. Doch bedingt durch die steigende Besucherzahl wurden auch die Auflagen immer höher. Weitere Kosten für Personal wären künftig auf die Feuerwehr zugekommen, erläutert Mähl. Beispielsweise beim Abwasch der Becher, denn seit diesem Jahr ist Einweggeschirr verboten. „Auch beim Einlass hätten wir weitere Helfer benötigt, um den Impfstatus anzufragen.“ Da das Feuer auf ehrenamtlicher Basis organisiert werde, sei für die Mitglieder der Feuerwehr sowie den weiteren Veranstaltern das finanzielle Risiko zu hoch gewesen. Mähl: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Wir bedanken uns bei allen Vereinen, Dienstleistern sowie den DJs, die maßgeblichen Anteil am Weddingstedter Maifeuer hatten.“

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.