Marktbummel

Forellen-Quartett  mit Mandelblättchen

Ein Forellen-Quartett ist ein berühmter Klassiker der Musikliteratur, wenn einer fehlt. Für vier Portionen braucht man natürlich nur vier frische mittelgroße Forellen, etwa jeweils 300 Gramm schwer. Man mariniert sie eine Weile mit dem Saft einer ausgepressten Zitrone. Dann reibt man sie innen und außen mit Salz und Pfeffer ein. Man zieht die Forellen dann durch einen tiefen Teller mit Milch und wendet sie anschließend in Mehl. In einer großen Pfanne erhitzt man Butterschmalz und brät darin die Fische eine Minute scharf an, reduziert die Hitze und lässt sie zwei, drei Minuten weiter braten. Dann wendet man sie und lässt sie auf der anderen Seite drei bis vier Minuten weiter braten, bis sie durch sind.