Marktbummel

Lachs-Tarte mit Basilikum

Für eine Lachs-Tarte knetet man aus 150 Gramm Mehl, 100 Gramm Butterschmalz, je einer Prise Salz und Zucker und drei Esslöffeln Wasser einen Mürbeteig.  Man buttert eine Tarte-Form und verteilt den Teig auf dem Boden und drückt ihn am Rand etwas in die Höhe. Den Teig backt man bei 200 Grad etwa eine Viertelstunde vor. Man würfelt 200 Gramm Lachsfilet und verquirlt zwei Eier mit 100 Gramm flüssiger Sahne. Man wiegt die Blätter von einem halben Bund Basilikum etwas klein und gibt sie zu der Eiersahne. Außerdem schmeckt man mit etwas Salz ab. Wenn der vorgebackene Teig wieder etwas abgekühlt ist, verteilt man die Lachswürfel darauf, gießt die Eiersahne darüber und schiebt das Ganze für eine weitere Viertelstunde in den 175 Grad heißen Backofen.