Marktbummel

Seeteufel mit Meerrettichsoße

Der Fisch hat einen großen Kopf mit einem breiten und mit mehreren Zahnreihen besetzten Maul. An der Stirn hat er einen Fortsatz fast wie eine Angelrute. Deshalb heißt er auch Anglerfisch. Damit lockt er die Beutefische an. Wenn ein Fisch an diesem Köder zupft, reißt er sein riesiges Maul auf. Allein durch den kräftigen Sog hat die Beute keine Chance mehr, allein die Zähne, die wie eine Reuse wirken, tun ihr Übriges und es gibt kein Entkommen mehr. Der Seeteufel, französisch Lotte, gehört zu den Knorpelfischen, das heißt, er hat außer der sehr knorpeligen Mittelgräte und natürlich dem gewaltigen Schädel keine Gräten. 

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.