Nachbarn

Auf Augenhöhe gegründet

Von Andrea Henkel 

Heide - Sich auf Augenhöhe für Menschen mit Behinderung einzusetzen und die Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu fördern, diese Hauptziele hat sich der gemeinnützige Verein „Auf Augenhöhe“ gesetzt. Kürzlich kamen im Restaurant Zum Wasserturm 14 Personen zur Gründungssitzung zusammen.

Initiiert hatten den Verein der Heider Ratsherr Dr. Carsten Dethlefs und Thomas Felskowsky. Letzterer saß längere Zeit in der Hamburgischen Bürgerschaft und lebt mittlerweile in Heide. Die Gründungsmitglieder stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Unter ihnen sind Vertreter aus Bildung, Medizin und Öffentlichkeitsarbeit sowie zwei Juristen. Mit seiner zukünftigen Arbeit möchte der Verein sowohl Arbeitsuchende mit einem Handicap als auch Unternehmen, andere Vereine, Arbeitgeberverbände und andere Institutionen ansprechen. „Die Aufklärungsarbeit über technische und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen gehört für uns ebenso dazu wie die Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit. Oftmals fehlt es Unternehmen schlicht an dem nötigen Wissen, welche Ansprüche und Unterstützungsmöglichkeiten sie haben, wenn sie einen Menschen mit Behinderung einstellen. Diese Wissenslücken zu schließen und mentale Barrieren abzubauen, sind wichtige Schritte auf dem Weg hin zu mehr Inklusion in der Arbeitswelt“, sagte Dethlefs. „Unter den Menschen mit Handicap ist die Arbeitslosigkeit etwa doppelt so hoch wie unter denjenigen ohne eine Behinderung. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels können wir es uns nicht leisten, ein derartiges Potenzial praktisch auf der Straße liegen zu lassen.“ Auch aus eigener Erfahrung weiß der 40-Jährige, wie schwer es sein kann, mit einem Handicap beruflich Fuß zu fassen.

Aus den Vorstandswahlen ging Dethlefs als Vorsitzender hervor. Zweiter Vorsitzender wurde Thomas Felskowsky. Ihre Stellvertreter sind der Heider Gymnasiallehrer Benjamin Obermann und Rollstuhlfahrerin Megan Dahleke. Folgen soll jetzt die Eintragung ins Vereinsregister. Wer Mitglied werden oder Auf Augenhöhe mit einer Spende unterstützen möchte, kann sich schon jetzt bei Carsten Dethlefs melden.