Nachbarn

Ehrung von Mitgliedern

Von Erwin Faßmer 

Brunsbüttel/Burg - Im Mittelpunkt der gut besuchten Jahresversammlung des Ortsvereins Brunsbüttel-Burg der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Vier Männer wurden geehrt. 

Gerd Striebinger und Johann Waller sind seit 40 Jahren dabei. Der Ehrenvorsitzende der GEW des Kreises Dithmarschen, Johannes Wöllfert, wurde für 50 Jahre ausgezeichnet. Besonders hervorgehoben wurden die 60 Jahre, die Kollege Günter Jensen Mitglied in der Gewerkschaft ist. Im Gegensatz zur 40- und 50-jährigen Mitgliedschaft gab es für die 60 Jahre keine mit der Jahreszahl vorgedruckte Urkunde des Landesverbandes. Dieser Umstand machte den Stellenwert der Auszeichnung deutlich. Die Jubilare nahmen von den Vorsitzenden Heidi Herrmann und Erwin Faßmer Ehrenurkunden und ein Präsent entgegen.

Faßmer berichtete dann von einer Pressemitteilung des Bildungsministeriums kurz vor den Herbstferien, dass es in Schleswig-Holstein eine hundertprozentige Unterrichtsversorgung gäbe. Alle, die in irgendeiner Form mit Schule zu tun haben, seien von dieser Meldung irritiert, weil die Realität eine andere sei. Etliche Planstellen seien in Dithmarschen mit nicht adäquat ausgebildetem Personal oder überhaupt nicht besetzt. Planstellen unterrichteten keine Kinder. Es sei rätselhaft, wie das Ministerium zu der Aussage kam. An den Grundschulen im Land würden im bundesweiten Vergleich die wenigsten Stunden erteilt. Bei den Ausgaben pro Schüler liege das Bundesland auch weiterhin auf dem vorletzten Rang.

Faßmer würdigte die Aktion einiger Mitglieder des Ortsvereins, die am ersten Adventswochenende des Vorjahres in der Koogstraße in Brunsbüttel die Bevölkerung über das Thema Lehrkräftemangel informierten. Die Aktion habe nicht nur eine Resolution der Ratsversammlung der Stadt zu dem drängenden Thema nach sich gezogen, sie habe auch die Diskussion im ganzen Land weiter vorangebracht. Das Engagement der Kolleginnen und Kollegen habe sich gelohnt.

Einigkeit gab es bei anschließenden Wahlen. Der Vorstand mit den Vorsitzenden Heidi Herrmann und Erwin Faßmer, Kassenwart Andreas Jacob und Schriftführerin Neele Herrmann wurde bestätigt. Zum Ausklang ergaben sich bei einem vorzüglichen Essen sehr angeregte Gespräche.