Nachbarn

Freisprechungsfeier im Gartenbau

Von Daniela Rixen

Dithmarschen - 163 gärtnerische Nachwuchskräfte, unter ihnen 122 Gärtnerinnen und Gärtner sowie 41 Werkerinnen und Werker im Gartenbau, beendeten ihre Berufsausbildung. In feierlichem Rahmen wurden sie im Beisein zahlreicher Ehrengäste in Neumünster in der Stadthalle von der Landwirtschaftskammer und dem gärtnerischen Berufsstand freigesprochen.

Der Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer, Peter Levsen Johannsen, der Präsident des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Mirko Martensen, der Vorsitzende des Ausbildungsausschusses im Bund deutscher Baumschulen Landesverband Schleswig-Holstein, Arnd Schurig, und der Vertreter des Gartenbauverbandes Nord, Jörg Sylvester, überreichten die Urkunden an die glücklichen Absolventinnen und Absolventen. Freigesprochen wurden Gärtnerinnen und Gärtner sowie Werkerinnen und Werker aus sechs Fachrichtungen des Gartenbaus - Baumschule: 25 Absolventinnen und Absolventen, Friedhofsgärtnerei: 9, Garten- und Landschaftsbau: 93, Gemüsebau: 5, Staudengärtnerei: 1 und Zierpflanzenbau: 30 Berufsabsolventen.

Peter Levsen Johannsen gratulierte den frischgebackenen Gärtnerinnen und Gärtnern sowie Werkerinnen und Werkern. Er betonte aber auch, wie wichtig es sei, nach der Ausbildung die bestehenden Weiterbildungsangebote zu nutzen und sich weiter zu qualifizieren. „Die Chancen für gut ausgebildete Kräfte sind gut.“ Die Nachfrage am Arbeitsmarkt nach gut ausgebildeten Gärtnerinnen und Gärtnern sei nach wie vor stark.

In Schleswig-Holstein gibt es insgesamt 2000 Gartenbaubetriebe mit 15000 Arbeitskräften. Der Produktions- und Dienstleistungsgartenbau stellt mit zirka 820 Millionen Euro Jahresumsatz einen beachtlichen Wirtschaftsfaktor dar. Um diese Wirtschaftskraft halten zu können, braucht der Gartenbau gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Zurzeit werden über 600 Jugendliche zu Gärtnerinnen und Gärtnern sowie Werkerinnen und Werkern im Gartenbau ausgebildet. Der Beruf der Gärtner ist ein vielseitiger und kreativer, anspruchsvoller und verantwortungsvoller Beruf, der in vielfältiger Weise der Natur und den Menschen dient.

Prüflinge mit bestandener Abschlussprüfung sind aus Dithmarschen im Bereich Zierpflanzenbau Gärtnerin Lisa Sophie Timm, Gartenbaubetrieb Scholz, Marne; im Bereich Staudengärtnerei Gärtner Tjark-Kristen Blöcker, Gemüsebau Levecke, Schülp; im Bereich Garten- und Landschaftsbau Gärtner Jannik Ohm und Gärtner Nico Söth, Dahmlos Gartengestaltung, Tellingstedt.