Nachbarn

Landfrauen feiern Jubiläum

Von Petra Kuthning

Hennstedt - Alle Landfrauenvereine (LFV) blicken auf eine lange Tradition zurück. Schon 1898 gründete Gutsfrau Elisabet Boehm in Rastenburg/Ostpreußen den ersten Landfrauenverein. 

Ihre Motivation für die Gründung bestand darin, durch hauswirtschaftliche und kulturelle Bildung die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen im ländlichen Raum zu verbessern und ihnen Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen. Der LFV Hennstedt und Umgebung wurde am 23. Juni 1954 von zwölf Frauen gegründet. Nun feierte der LFV entsprechend sein 65-jähriges Bestehen, und zwar in Hansens Gasthof in Delve. 114 Landfrauen nahmen teil. Vorsitzende Christa Hinrichs begrüßte Gäste, Ehrenmitglieder und Mitglieder und gab einen kurzen Rückblick auf die Vereinsgeschichte. Es folgten Grußworte von Petra Poethke vom Landesverband und Patin des Kreises Dithmarschen, sowie Telse Reimers, Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes. Anne Riecke, Bürgermeisterin von Hennstedt, hob in einer Ansprache die gute Zusammenarbeit mit dem LFV für Hennstedt und die Region hervor. 

Die Ehrenmitglieder Telse Köster, 22 Jahre Vereinsvorsitzende, und Ilona Hargens, acht Jahre Vorsitzende, erhielten einen Blumengruß sowie ebenfalls die Gründungsmitglieder Helmi Kappel und Lucie Carstens, die dem Verein seit 65 Jahren angehören. Nach einer Kaffeetafel wurden die Lachmuskeln gefordert. Das Comedy-Duo De Postbüdels sorgte für Spaß und Stimmung pur und erhielt tosenden Beifall. Ein weiterer Höhepunkt war eine reich bestückte Tombola. Der Verein bedankte sich bei allen Spendern, die dazu beitrugen. Christa Hinrichs bedankte sich zum Schluss zudem bei allen Vorstandsdamen für die gute Zusammenarbeit und beendete den schönen, ereignisreichen Nachmittag.