Nachbarn

Radtour des Bürgervereins

Von Doris Lukat 

Brunsbüttel - 34 sportliche Mitglieder des Bürgervereins-Nord machten sich bei herrlichem Sonnenschein auf eine gut geplante Radtour. Siegfried Schlodder vom Vorstand hatte eine Route abseits der Hauptstraßen ausgearbeitet, um die Gruppe sicher zum Dithmarscher Gänsehof in Gudendorf zu führen.

Nach einigen Sicherheitsinstruktionen ging es von Brunsbüttel zu dem 20 Kilometer entfernt liegenden Ziel los. Auf der Hälfte der Strecke, also nach etwa zehn Kilometern, wurde eine kleine Pause eingelegt. Danach erreichte die Gruppe nach genau zwei Stunden ihr Ziel, wo es Kaffee und Torte zur Stärkung gab. Das tolle Ambiente des Gänsehofs lud zum Schauen und Verweilen ein. Der Rückweg erfolgte auf einer anderen, aber ebenso landschaftlich schönen Strecke. Durch einen kleinen Unfall, der zum Glück glimpflich ausfiel, wurde allen bewusst, wie aufmerksam man doch fahren musste, besonders in einer so großen Gruppe. Aber für den Fall der Fälle begleitete ein Aufsammelfahrzeug die Tour und hätte Radler und Räder sicher transportiert. Nach weiteren zwei Stunden war Ziel Nummer zwei erreicht, die Anlage des Fördervereins Ulitzhörn am Elbdeich. Dort klang der schöne Tag bei Grillwurst und Getränken aus. Die dritte Radtour des Vereins war wieder ein voller Erfolg, und der Vorstand will sich für 2020 ein neues, schönes Ziel einfallen lassen.