Schlaglichter

Mehr Arztpraxen für Versorgung von Kassenpatienten möglich

Berlin (dpa) - Für die Versorgung von Kassenpatienten in Deutschland können deutlich mehr Praxisstandorte entstehen als bisher möglich. Das geht aus neuen Regeln für die Planung des Bedarfs in den Ländern hervor, die der zuständige Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken in Berlin beschlossen hat. Zusätzlich zu gut 3400 freien Arztsitzen ergeben sich demnach fast 3500 neue Niederlassungsmöglichkeiten bundesweit. Dies ermögliche eine «noch wohnortnähere» Versorgung, sagte der G-BA-Vorsitzende Josef Hecken.