Schlaglichter

Preise rund ums Autofahren stärker gestiegen

Wiesbaden (dpa) - Autofahren hat sich in den vergangenen zwei Jahren stärker verteuert als andere Waren und Dienstleistungen. Nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes trieben vor allem die höheren Treibstoffkosten den finanziellen Aufwand der Autofahrer höher. Seit der vorangegangenen Internationalen Automobilausstellung im Jahr 2017 haben die Preise rund ums Auto um 4,6 Prozent angezogen, wie die Behörde zur bevorstehenden Eröffnung der diesjährigen IAA mitteilte. Superbenzin ist aktuell 8,5 Prozent teurer als im September 2017, beim Diesel beträgt der Aufschlag sogar 10,5 Prozent.