Schlaglichter

Spitzentreffen zum Kohleausstieg im Kanzleramt

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung und Ministerpräsidenten der Kohle-Länder kommen am Abend im Kanzleramt zu einem Spitzentreffen zusammen. Dabei geht es um einen genauen Fahrplan für die Beendigung der klimaschädlichen Kohleverstromung und um milliardenschwere Entschädigungen für Braunkohle-Kraftwerksbetreiber. Es könnten wegweisende Entscheidungen über ein Gesamtpaket getroffen werden. Bei den Gesprächen geht es auch um ein mögliches, milliardenschweres Anpassungsgeld für Kohle-Beschäftigte ab 58 Jahre, die im Zuge des Kohleausstiegs die Zeit bis zum Renteneintritt überbrücken müssen.