Elmshorn

Arbeiter bei Tiefbauarbeiten verschüttet: schwer verletzt

Elmshorn (dpa/lno) - Ein Arbeiter ist bei Tiefbauarbeiten in Elmshorn verschüttet und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr arbeitete der Mann am Mittwoch in einem Rohrgraben, als sich ein Mauerstück aus dem Erdreich löste und in den Graben rutschte. Dabei sei der Unterkörper des Mannes eingeklemmt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Kollegen alarmierten demnach die Rettungskräfte. Diese sicherten den Angaben zufolge die Grabenwände und befreiten den Arbeiter mit einem Hebekissen. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.