Lübeck

Bewaffneter Mann überfällt Supermarkt in Lübeck

Lübeck (dpa/lno) - Bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Lübeck hat ein bewaffneter Mann einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag erbeutet. Nach der Tat schoss er zweimal ziellos in die Luft und flüchtete mit einem Fahrrad vom Tatort, teilte die Polizei am Freitag mit. Niemand wurde verletzt. Der Unbekannte hatte am Donnerstag kurz vor Ladenschluss eine Kassiererin mit einer Schusswaffe bedroht und in die geöffnete Kasse gegriffen. Zuvor hatte er nach Polizeiangaben einige Waren auf das Laufband gelegt und gewartet, bis die Kassiererin die Kasse öffnete. Bei der Pistole habe es sich vermutlich um eine Gas-Signalwaffe gehandelt, sagte ein Polizeisprecher.