Stafstedt

Brand eines Reetdachs löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Strafstedt (dpa/lno) - In Strafstedt hat am Donnerstag ein Reetdach eines Hauses gebrannt. Der Besitzer des Gebäudes im Kreis Rendsburg-Eckernförde habe den Brand bemerkt, als er in seinem Büro saß, teilte die Feuerwehr mit. Insgesamt seien bei dem Einsatz 140 Einsatzkräfte vor Ort gewesen. Das Feuer war nach Angaben der Feuerwehr im Bereich des Firstes ausgebrochen und hatte sich dann über das Reet ausgebreitet.

Die Feuerwehrleute versuchten, das Reet vom First zu lösen, um so an die Glutnester zu kommen. Das sei durch die starke Rauchentwicklung nur schwer möglich gewesen. Mit den Hubrettungsfahrzeugen gelang es schließlich das Reet vom Dach zu trennen und dann das Feuer zu bekämpfen. Die genaue Schadenshöhe und -ursache waren zunächst unklar. Verletzt wurde bei dem Einsatz nach Angaben der Feuerwehr niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.