Kiel

Digital-Archiv des Kieler Landtags erfasst Nachkriegszeit

Kiel (dpa/lno) - Das digitale Archiv des schleswig-holsteinischen Landtags reicht nun bis 1946 zurück. Erstmals stünden auch für die Zeit vor 1983 Beratungsvorgänge mit allen öffentlichen zugehörigen Dokumenten verlinkt zur Verfügung, teilte der Landtag am Mittwoch mit. «Die umfassende Bereitstellung des parlamentarischen Beratungskontextes zu allen Drucksachen und Regierungserklärungen bis zur Nachkriegszeit dürfte einmalig für deutsche Parlamente sein», hieß es.

Jetzt kann mit wenigen Klicks im Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH) nachverfolgt werden, was aus alten Drucksachen im Parlament wurde. Die Daten der alten Register seien dafür aufwendig überarbeitet und ergänzt worden. Die 9000 neuen Vorgänge stellten etwas mehr als ein Viertel aller seit 1946 entstandenen 34 000 Initiativvorgänge dar. Insgesamt sind laut Landtag über 100 000 Vorgänge mit 87 000 Dokumenten bei LIS-SH nachgewiesen. Mit der Erweiterung ist es nun per Internet möglich, die parlamentarische Arbeit von der unmittelbaren Nachkriegszeit bis zur Gegenwart anhand der öffentlichen Dokumente im Kontext ihrer parlamentarischen Beratung nachzuvollziehen.