Nützen

Drei Graffitisprüher auf frischer Tat ertappt

Kaltenkirchen (dpa/lno) - Autobahnpolizisten haben in der Nacht zu Sonntag drei Graffitisprüher an der A7 nahe der Abfahrt Kaltenkirchen (Kreis Bad-Segeberg) erwischt. Sie hatten demnach eine Lärmschutzwand besprüht. Wie die Polizei Neumünster am Montag mitteilte, ergaben erste Untersuchungen, dass die Männer über 60 Sprühdosen geleert und einen Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro verursacht hatten. Nach der Spurensicherung und erkennungsdienstlichen Behandlung seien die Sprüher nach Hause entlassen worden.